Alles was Sie wissen müssen

Wie bekomme ich eine Rennfahrerlizenz?facebook

Indem Sie einen Lizenzkurs bei uns belegen und die Prüfung bestehen. Anschliessend können Sie beim DMSB unter www.mein.dmsb.de innerhalb von 9 Monaten Ihre Lizenz online beantragen.

Welche Lizenz erwerbe ich durch Ihren Lehrgang?facebook

Mit unserem Lehrgang können Sie bei Bestehen der Prüfung beim DMSB eine nationale A-Lizenz beantragen. Mit dieser können Sie an allen national ausgeschriebenen Veranstaltungen in Deutschland und der EU teilnehmen. Alle höheren Lizenzen (z.B. int. C-Lizenz) müssen Sie sich "erfahren", also mit Ihrer nat. A-Lizenz an Wettbewerben teilnehmen und Erfolge nachweisen, um eine höhere Lizenz zu beantragen.

Welche Vorerfahrung brauche ich für einen Lehrgang?facebook

Das hängt vom Lehrgangstyp ab. Bei Lizenzkursen müssen Sie ein Fahrsicherheitstraining oder ein eintägiges Rennstreckentraining nachweisen. Bei allen anderen Lehrgängen benötigen Sie keine weitere Erfahrung, obwohl wir ein Fahrsicherheitstraining als Vorbereitung immer empfehlen. 

Natürlich werden Sie individuell in eine Gruppe eingeteilt, die Ihrem Niveau und Ihrem Fahrzeugtyp entspricht.

Mit welchem Auto kann ich teilnehmen?facebook

Üblicherweise nehmen Sie mit dem eigenen Fahrzeug teil. Das muss kein Ferrari oder Porsche sein, ein üblicher PKW ab 100 PS reicht aus. Dabei spielt eher das Verhältnis von Gewicht und Leistung eine Rolle, ein kleiner, handlicher Wagen mit 120 PS ist besser geeignet als eine schwere Limousine mit 180 PS.

Ich bin Anfänger, kann ich dennoch an einem Training teilnehmen?facebook

Natürlich. Da wir unsere Gruppen nach Erfahrung der Teilnehmer und Lehrgangsfahrzeug einteilen, werden die praktischen Übungen genau nach Ihren Bedürfnissen angepasst. Für einen Lizenzkurs müssen Sie allerdings ein Fahrsicherheitstraining oder Rennstreckenerfahrung (z. B. einen Trackday) als Voraussetzung nachweisen.

Ich habe bereits Rennstreckenerfahrung, lohnt sich ein Training trotzdem noch?facebook

Auf jeden Fall! Unsere Instruktoren haben alle jahrelange Erfahrung auf verschiedenen Strecken und -serien. Selbst erfahrene Profis kommen zu uns, um ihre Rundezeiten mithilfe individuellen Coachings weiter zu verbessern. Damit Sie nicht unterfordert sind, teilen wir unsere Teilnehmer nach Niveau, Erfahrung und Fahrzeugtyp ein.

Sind die Seminare und Lehrgänge teilnehmerbeschränkt?facebook

Das ist abhängig vom Übungsgelände. In den Abnahmeprotokollen wird die zugelassene Fahrzeuganzahl festgelegt, und in den DMSB Lehrgangsbestimmungen die Anzahl der Instruktoren. Deshalb empfehlen wir eine frühzeitige Buchung. Bei einer kurzfristigen Anmeldung kontaktieren Sie uns bitte direkt per Telefon, wir prüfen dann ob noch Kapazitäten frei sind.

Mein eigenes Auto eignet sich nicht, ich brauche ein Mietfahrzeug.facebook

Falls Sie nicht mit Ihrem eigenen Fahrzeug teilnehmen wollen, bieten wir die Möglichkeit, über unseren Partner Rent4Ring speziell für den Einsatz auf einer Rennstrecke vorbereitete Fahrzeuge anzumieten. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

www.rent4ring.de

Achtung: Gewöhnliche Autovermieter schliessen eine Verwendung Ihrer Fahrzeuge auf einem Fahrerlehrgang in den Nutzungsbestimmungen aus!

Kann ich auch mit einem Rennfahrzeug teilnehmen?facebook

Bei den meisten Lehrgängen können Sie auch mit einem Rennfahrzeug teilnehmen, solange es sich um einen Tourenwagen gemäß DMSB-Reglement handelt und die jeweiligen Geräuschvorschriften eingehalten werden.

Bei einigen Lehrgängen sind nur strassenzugelassene Fahrzeuge bzw. Fahrzeuge mit Überführungskennzeichen ("rote Nummer") zugelassen, darauf weisen wir aber ausdrücklich in der Anmeldung hin.

 

Ist mein Fahrzeug versichert?facebook

Da es sich um Ihr eigenes Fahrzeug handelt, haften wir nicht für Schäden, die Sie anrichten oder die während des Lehrgangs an Ihrem Fahrzeug entstehen. In der Regel greift im Schadensfall Ihre Haftpflicht-Versicherung oder (falls vorhanden) Ihre Vollkasko-Versicherung, da unsere Lehrgänge nicht zur Erzielung von Höchstgeschwindigkeit dienen.

Falls Sie mit einem nicht zugelassenem Fahrzeug teilnehmen (Rennfahrzeug) haften Sie für alle Schäden selber.

Wie kann ich mich auf die Lizenztheorie vorbereiten?facebook

Zur Vorbereitung auf die Lizenztheorie bekommen Sie einen Link zum E-Learning, so können Sie sich in Ruhe zu Hause auf die Theorie und die Prüfungsfragen vorbereiten. In der mehrstündigen Theorie am Lehrgangstag vor Ort werden die wichtigen Teile aus dem Rundstreckenreglement (Flaggen, Start, Verhalten auf der Strecke) nochmals ausführlich besprochen.

Zur individuellen Vorbereitung finden sie die aktuellen Reglements, die als Grundlage unserer Theorie dienen, auf der Homepage des DMSB, für Sie relevant sind folgende Unterlagen:

Rundstreckenreglement 2016

Internationales Sportgesetz 2016

Veranstaltungsreglement 2016

 

Welche Bekleidung ist vorgeschrieben?facebook

Auf jeden Fall ein Helm, ansonsten bestehen keine weiteren Vorschriften. Die Kleidung sollte eher sportlich-leger und atmungsaktiv sein, da wir viel Zeit im Fahrzeug verbringen. Auf jeden Fall sollten Sie eine warme Jacke für die kurzen Briefings zwischen den Sektionen mitbringen, da diese oft im Freien direkt an den Fahrzeugen abgehalten werden. Längere Briefings sowie die Theorie zur Einführung findet selbstverständlich in einem Seminarraum statt.

Wichtig sind auch die Schuhe, diese sollten nicht zu fest sein sondern eher schmal und eine dünne Sohle besitzen, damit Sie die Pedale einwandfrei bedienen können.

Kann ich einen Helm bei Ihnen leihen?facebook

Wir haben bei allen Lehrgängen Helme, die wir zur Verfügung stellen. Bitte informieren Sie uns aber bereits bei der Anmeldung, damit wir ausreichend Helme vorhalten können.

Welche Reifen sind geeignet?facebook

Das ist abhängig von der Veranstaltung. Bei den meisten Lehrgängen ist die Reifenwahl frei, Sie können also sogar mit Slicks teilnehmen. Allerdings empfehlen wir, normale Strassenreifen oder Semi-Slicks mit mindestens 3 mm Profiltiefe zu benutzen, da sie ansonsten bei wechselnder Witterung das Training für einen Reifenwechsel unterbrechen müssen.

 

Falls ein Lehrgang nur für strassenzugelassene Fahrzeuge ausgeschrieben ist, steht das explizit in der Lehrgangsbeschreibung. Dann müssen Sie TÜV-Konforme Reifen verwenden, zum Beispiel Semislicks mit E-Kennzeichnung oder Strassensportreifen.

Auf keinen Fall sollten Sie Winterreifen verwenden, diese haben einen extrem hohen Verschleiss und zu geringe Haftungseigenschaften bei sportlicher Fahrweise.

Sie haben noch weitere Fragen?facebook

Dann kontaktieren Sie uns mit dem Kontaktformular oder unter 0175 - 57 00 240. Dort wartet kein Call-Center auf Sie, sondern kompetente Experten, die Ihnen mit Ihrem gesamten Fachwissen für alle Fragen um Thema Motorsport zur Verfügung stehen.